Erfolge

Mit einfachen Mitteln sparen Heime
deutlich Energiekosten

Die Einsparungen von zwei der an Energie Coaching® beteiligten sozialen Einrichtungen sind nun ausgewertet: Es wurden deutliche Einsparungen erzielt!

Aufstellung der Einsparungen:

St. Martinshof

Heizung/
Warmwasser

Strom

Wasser

Einsparung

480.403 kWh

31.297 kWh

59 m³

in Prozent

19,7 %

5,8 %

0,5 %

in Euro

14.085

3.573

91

Summe

 

(34.714 DM)

17.749 EUR

Seniorenpension H. Keppler:

Heizung/
Warmwasser

Strom

Wasser

Einsparung

410.258 Liter Heizöl

13.898 kWh

552 m³

in Prozent

17,7 %

8,9 %

10,5 %

in Euro

4.198

994

1.767

Summe

 

(13.611 DM)

6.959 EUR

17.749 EUR (34.714 DM) hat das Altenzentrum St. Martinshof im Jahr 2001 eingespart, allein durch verändertes Alltagsverhalten der Mitarbeiter und Bewohner. In der kleineren Seniorenpension H. Keppler senkten Mitarbeiter und Bewohner ihre Kosten für Energie, Strom und Wasser um 6.959 EUR  (13.611 DM).

Die größten Einsparungen (19,7 % und 17,7%) wurden bei der Heizung erzielt. Der Einfluss von Verhalten auf den Stromverbrauch war geringer (5,8 % und 8,9%), auf den Verbrauch von Wasser gering (0,5%). Die deutliche Wasser- einsparung (10,9%) in der Seniorenpension H. Keppler wurden durch den Einbau von Wassersparperlatoren an allen Wasser- hähnen erzielt. Die Investition dafür betrug nur ca. 900 EUR, bei einer jährlichen Einsparung von 1.767 EUR eine lohnende Investition!

Beide Einrichtungen nahmen Anfang 2001 an Energie Coaching® teil. Unter anderem wurden die Einsparungen durch folgende Maßnahmen erzielt: So achten Bewohner und Mitarbeiter mehr darauf, dass die Thermostatventile richtig bedient werden, dass beim Stoß-Lüften ( die Lüftung mit gekippten Fenstern ist passé)  die Heizungen abgestellt werden; nicht genutzte elektrische Geräte werden ausgestellt und vieles mehr!

Eine Änderung des Nutzerverhaltens durch Energie Coaching® ist erfolgreich und bringt eine deutliche Reduzierung der Kosten.

zurück zur Startseite